am 21.09. wird in Panorama auf NDR der Amoklauf von P. F. bei den Zeugen Jehovas beleuchtet. Im Vorfeld gab es einen anonymen Hinweis darüber, dass große Sorge bestehe, dass der spätere Täter psychisch erkrankt sei, einen Hass auf bestimmte religiöse Anhänger, insbesondere die Zeugen Jehovas und seinen ehemaligen Arbeitgeber habe und der Verfasser nicht mehr schlafen könne, da P. F. eine Waffe habe. 

Der Film dazu ist  einsehbar unter folgendem Link 

Der Fall wird aus verschiedenen Sichtweisen beleuchtet. Karoline Roshdi gibt auch eine Einordnung aus Sicht des Bedrohungsmanagements.