Veranstaltungsort

Darmstadt

 

Uhrzeit

09.00 - 16:30 Uhr 

 

Information & Anmeldung 

Anmeldung im Bereich "Offene Seminare" oder Infos unter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Kosten

250,-- Euro pro Person inkl. gesetzl. MwSt.

In den Kosten sind Mittagessen + Wasser und Kaffe und Getränke in den kleinen Pausen inkludiert. 

Das Seminar findet ab einer Teilnehmeranzahl von 10 Personen statt und ist auf maximal 25 Personen beschränkt.

  

Beschreibung 

Sogenannte Reichsbürger treten im behördlichen Kontext in den letzten Jahren vermehrt auf. Ein Ziel dieser Gruppierung ist es Behörden „lahm“ zu legen, so dass diese enorme personelle und finanzielle Ressourcen beanspruchen. Streitgespräche mit Reichsbürgern sind dabei für Beschäftigte sehr kräftezehrend und können durch grenzüberschreitendes aggressives Verhalten auch Angst bei den zuständigen Beschäftigten auslösen. Um dieser Personengruppe adäquat entgegenzutreten, bedarf es einem Verständnis über die psychologischen Hintergründe, die diese Personengruppe antreibt. Es werden Warnsignale zur Erkennung erarbeitet, verschiedene Dynamiken der Bewegung aufgezeigt. Darauf aufbauend werden  effektive und praktische Handlungsstrategien im Umgang erarbeitet. 

 

Es muss ein einheitlicher Umgang auf Organisationsebene gestaltet werden, um „Reichsbürgern“ effektiv entgegenzutreten und vor allem Risikoverläufe im Hinblick auf eine Gefährdung erkennen zu können. Dabei werden immer auch sicherheitsrelevante Aspekte für die Beschäftigten aufgezeigt.

 

 

Inhalte

  • Einführung in Geschichte und Ideologie der Reichsbürger
  • Psychologie der Reichsbürger
  • Auftretensformen – Proaktiv und reaktiv
  • Warnsignale zur Einordnung des Falles
  • Praktische Handlungsstrategien im direkten Kontakt und in Schriftsätzen
  • Umgang mit verschiedenen "Maschen" der Reichsbürger
  • Umgang mit grenzüberschreitendem Verhalten
  • Risikoeinschätzung des gezeigten Verhaltens und der Kommunikation
  • Minderung des eigenen Stresserlebens 
  • Sicherheitsaspekte im Umgang 
  • Eskalationsdynamiken und deren Einordnung
  • Darstellung realer Fallbeispiele

 

 

 

TeilnehmerInnen bewerten dieses Seminar beispielsweise mit Aussagen wie:  
- "Hoher Praxisbezug und praktische Anwendungsmöglichkeiten"

- "Psychologie mal anders - leicht verständlich und vor allem praxisrelevant"

- "Sehr guter Einblick in die Thematik und super Strategien + Fallbeispiele"